Gottfried Härle: Auswirkungen von TTIP auf kleine und mittlere Unternehmen, 9. März, 20 Uhr, Ulmer Stuben

„Auswirkungen von TTIP auf kleine und mittlere Unternehmen“
Podiumsdiskussion mit Gottfried Härle, Bierbrauer aus Leutkirch, Otto Sälzle, Hauptgeschäftsführer der IHK Ulm, Vertreter der KWK Ulm N.N., Moderation N.N.

Zusammen mit dem Bündnis STOP-TTIP-Alb-Donau-Iller haben wir den Bierbrauer Gottfried Härle aus Leutkirch nach Ulm eingeladen. Mitit Ulrich Zimmermann von der Berg-Brauerei Ehingen hat er die Initiative „Brauer mit Leib und Seele“ gegründet und in regionalen Gaststätten 2008 über 30.00 Unterschriften gegen grüne Gentechnik gesammelt.Gottfried-Haerle_max188

G. Härle ist Mitinitiator des Aufrufs „KMU gegen TTIP“: „Als Familienunternehmer und qualitätsorientierter Brauer bin ich essentiell auf gentechnikfreies, regionales Braugetreide angewiesen. Wenn mit TTIP die Gentechnik in Deutschland Einzug hält, wie das die amerikanischen Agrarkonzerne wollen, bedroht das nicht nur mein Unternehmen, sondern das Geschäftsmodell unserer ganzen Branche.“

Weitere Informationen über die Ulmer Veranstaltung und den Aufruf der Klein- und Mittelstandunternehmer (KMU): siehe Härle Flyer
siehe Clipping KMU gegen TTIP Auszug

Schreibe einen Kommentar