Groß-VA mit Prof. Hubert Weiger, Bundesvors. des BUNDs

Prof. Hubert Weiger, Bundesvorsitzender des BUND:

„Ausgewachsen – über die Notwendigkeit der Veränderung – hier und anderswo“

Großveranstaltung im HdB am 11. Oktober

ab 18.30 Uhr Ökomarkt
19.30 Vortrag mit Diskussion
Das Ulmer Netz für eine andere Welt e.V. will mit dieser Veranstaltung über die längst überschrittene Grenze des Wachstums aufmerksam machen.
Klimaflüchtlinge, Energiewende, Agrarwende, nachhaltige Produktion etc. sind Herausforderungen, vor denen wir stehen.
Hintergrund all dieser Themen ist für den Veranstalter eine generelle Wertediskussion, der wir uns dringend stellen sollten: Wie wollen wir in Zukunft leben, was ist uns wichtig, bringt immer mehr Wachstum eine bessere Lebensqualität?
Der Vortrag zeigt die globalen Herausforderungen, ermutigt aber auch selbst aktiv zu werden, denn die vermeintliche Machtlosigkeit gegenüber den Weltkonzernen täuscht.
Veränderungen werden vor der eigenen Haustür eingeleitet.
Das „Ulmer Netz für eine andere Welt e.V.“ ist getragen von einer breiten regionalen Unterstützergruppe: BUND, unw, lokale Agenda 21, Bündnisse Genfrei (um) Ulm und STOP TTIP, Eine-Welt-Promotorin, Ulmer Weltladen e.V. , HdB, u.v.a.

→  flyer-11-10-prof-weiger

Sommerfest 24. Juli 2016 auf dem Glöckle-Hof in Göttingen

aufmerksame-zuhoererIn diesem Jahr hat uns die Groß-Familie Glöckle auf Ihren Hof zum Sommerfest eingeladen. Es gab natürlich Exzellentes “vom Spanferkel” und weitere Kostbarkeiten, auch von den Bündnismitgliedern mitgebracht. Jürgen Filius, Landtagsabgeordneter der Grünen, Hilde Mattheis (SPD-Bundestagsabgeordente) und Werner Lettmaier samt Lebensgefährtin aus dem Bodenseegebiet zählten zu den “special guests”. Georg nutzte die Gelegenheit, seinen Hof und auch seine Entwicklung vom konventionellen zum Bio-Landwirt lebendig vor Augen zu führen. Zusätzlich hatte er eine lebendige Führung durch die Felder mit den äußerst interessanten Informationen durch den “Feldschützen”, Herrn Späth, organisiert, begleitet von zwei gar nicht störrischen Eseln!
Das Echo aller Teilnehmer: Wir haben es genossen!

georg esel

 

Glyphosat: Jetzt wird es ernst! Die EU-Kommission will es erneut zulassen!

Glyphosat verbieten, Mensch und Umwelt schützen!

Am 7. März – deutlich früher als geplant – sollen die EU-Staaten über die Wiederzulassung des Pestizids Glyphosat für mindestens weitere zehn Jahre abstimmen. Wir haben Informationen über die bisher noch geheime Entscheidungsvorlage der EU-Kommission zugespielt bekommen – und sind entsetzt: Glyphosat soll einen Freispruch erster Klasse erhalten; keine der Gefahren, die Glyphosat bisher attestiert wurden, taucht in der Genehmigungsvorlage auf. Weiterlesen

Gottfried Härle: Auswirkungen von TTIP auf kleine und mittlere Unternehmen, 9. März, 20 Uhr, Ulmer Stuben

“Auswirkungen von TTIP auf kleine und mittlere Unternehmen”
Podiumsdiskussion mit Gottfried Härle, Bierbrauer aus Leutkirch, Otto Sälzle, Hauptgeschäftsführer der IHK Ulm, Vertreter der KWK Ulm N.N., Moderation N.N.

Zusammen mit dem Bündnis STOP-TTIP-Alb-Donau-Iller haben wir den Bierbrauer Gottfried Härle aus Leutkirch nach Ulm eingeladen. Mitit Ulrich Zimmermann von der Berg-Brauerei Ehingen hat er die Initiative “Brauer mit Leib und Seele” gegründet und in regionalen Gaststätten 2008 über 30.00 Unterschriften gegen grüne Gentechnik gesammelt.Gottfried-Haerle_max188

G. Härle ist Mitinitiator des Aufrufs “KMU gegen TTIP”: „Als Familienunternehmer und qualitätsorientierter Brauer bin ich essentiell auf gentechnikfreies, regionales Braugetreide angewiesen. Wenn mit TTIP die Gentechnik in Deutschland Einzug hält, wie das die amerikanischen Agrarkonzerne wollen, bedroht das nicht nur mein Unternehmen, sondern das Geschäftsmodell unserer ganzen Branche.“

Weitere Informationen über die Ulmer Veranstaltung und den Aufruf der Klein- und Mittelstandunternehmer (KMU): siehe Härle Flyer
siehe Clipping KMU gegen TTIP Auszug

Dr. Angelika Hilbeck: GRÜNE GENTECHNIK & AGRARÖKOLOGIE – ZIELKONFLIKTE UND KONTROVERSEN

Dienstag, 26. Januar 2016, 20 Uhr, EinsteinHaus (vh ulm), Kornhausplatz 5 Tiefgarage in der Nähe
Eintritt frei. Um Spenden zur Deckung der Kosten wird gebeten.
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), Bündnis für eine agrogentechnikfreie Region (um) Ulm, BUND, vhulm
angelika-hilbeck
→ Hier die PowerPointPräsentation des Ulmer Vortrags als pdf: vortrag_hilbeck_2016
Hier der SWP-Bericht vom 28.01.2015 “Artenvielfalt liegt komplett im Argen” – Angelika Hilbeck über industrielle Landwirtschaft – mit ZITAT DES TAGES:
“Wir wringen die Erde aus”
Dr. Angelika Hilbeck. Die Agrarökologin von der ETH Zürich warnte bei einem Vortrag in der Ulmer vh davor, dass der Erdball jetzt schon stark ausgebeutet werde von der industriellen Landwirtschaft

Weiterlesen

16. Jan. 2016 Berlin Großdemo “Wir haben es satt”

Bündnisvertreter in Berlin 16.01.2016

→ Worum es geht? Hier die Rede von Jochen Fritz auf der Pressekonferenz der Lebensmittelwirtschaft 2016 Worum es geht

→ Weitere interessante Fotos, auch von den Teilnehmern aus der Region, auf der Homepage der BI Wippingen

→ Eine ausführliche Medien-Zusammenfassung mit vielen Kurz-Videos und Stellungnahmen (z.B. Prof. H. Weiger, BUND-Vorsitzender) auf der HP von “Wir haben es satt”

Glyphosat und die Folgen für Mensch, Tier und Boden. Die Glyphosat-Expertin Prof. em. Monika Krüger im Dialog mit Landwirten und Konsumenten

→ Hier eine Kurz-Info: “WHO-Experten stufen Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend ein….”
Hier der Ulmer Vortrag von Prof. Krüger als pdf: Krüger Ulm 04.11. 2015
→ Hier die neueste Glyphosat-Information:“Gift im Acker” – 45minütige WDR-Doku 45
→ Hier die Wiener Studie: Glyphosat-Alarm für Regenwürmer
Bericht deutscher Behörden zu Glyphosat hat “schwerwiegende Mängel”; vor allem die 
    Behauptungen zur Sicherheit in den Bereichen Genotoxizität und Krebserregung….
→ Hier Fotos, Tondokus und kleine Videos von der VA mit Prof. Krüger: Anti-Gen Wippingen
Bereits fünf Baumärkte nehmen Glyphosat aus den Regalen!
Toxische Wirkung von Herbizidmischungen in gentechnisch veränderten Sojabohnen

Glyphosat und die Folgen für Mensch, Tier und Boden
Die Glyphosat-Expertin Prof. emer. Monika Krüger im Dialog
mit Landwirten und Konsumenten
Mittwoch 4. November 2015, 20 Uhr
Einstein-Haus (vh) Ulm, Club Orange, Kornhaus-Platz 5, Müller-Tiefgarage
Hier der Flyer zur VA: kruegerFlyer A

Unser Bündnismitglied Gunter Ochs verstorben

Unser Bündnismitglied Gunter Ochs ist nach langem Leiden am 11. August verstorben.

Gunter O heller

Foto Th.D. 2007

Gunter Ochs war von Anfang an aktives Mitglied unseres Bündnisses und hat mit vielen kritisch-konstruktiven und vor allem praktikablen Beiträgen die Ziele unseres Bündnisses unterstützt. Unvergessen bleibt – um nur ein Beispiel herauszugreifen – sein Engagement bei “Vielfalt ernährt die Welt” im September 2009. Dort hatte er sozusagen den gesamten Bereich der (Ab)-wasser- und Stromversorgung auf dem Münsterplatz fest und zuverlässig im Griff. Mit Gunter haben wir ein Vorbild verloren. Hier meine Gedenkrede für G. Ochs 14.08.2015, die ich anlässlich der kirchlichen Trauerfeier gehalten habe. Th.D.

Aus der Todesanzeige: “Freuet euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind.” (Lukas 10,20)


Unsere aktuellen Themen – ein Überblick 2015

Unser Sojabauer D. Leibing

Unser Bündnismitglied Dieter Leibing aus Ballendorf baut seit 2014 relativ erfolgreich Bio-Soja an; hier beim Bündnis-Sommerfest 2015 auf seihnem Soja-Feld (Foto: Konrad Sedding). Siehe auch “Gentechnikfreie Eiweißinitiativen” unten in diesem aktuellen Themen-Überblick.

Auch das Jahr 2015 macht deutlich, wie stark unser Engagement für eine agrogentechnikfreie Land- und Lebensmittelwirtschaft eingebunden ist in die Grundlagen des Lebens hier in der Region, in Deutschland, in der EU und weltweit. Und darum sind dies unsere aktuellen Themen:

Weiterlesen